VF_xyAutoPlotVD_xyAutoPlotVE_xyAutoPlot
VI_xyAutoPlotVBI_xyAutoPlotVSI_xyAutoPlot
VLI_xyAutoPlotVQI_xyAutoPlot
VU_xyAutoPlotVUB_xyAutoPlotVUS_xyAutoPlot
VUL_xyAutoPlotVUQ_xyAutoPlotVUI_xyAutoPlot
FunktionAuftragung eines Y-Vektors gegen einen X-Vektor in ein automatisch erzeugtes cartesisches Koordinatensystem.
Syntax C/C++#include <Vgraph.h>
void VF_xyAutoPlot( fVector X, fVector Y, ui size, unsigned form, COLORREF color );
C++ VecObj#include <OptiVec.h>
void vector<T>::xyAutoPlot( const vector<T>& X, unsigned form, COLORREF color );
Pascal/Delphiuses Vgraph;
procedure VF_xyAutoPlot( X, Y:fVector; size:UIntSize; form:UInt; color:COLORREF );
BeschreibungEin cartesisches Koordinatensystem wird gemäß den in X und Y vorhandenen Maximal- und Minimalwerten automatisch skaliert und Y in diesem System gegen X aufgetragen. Bevor VF_xyAutoPlot aufgerufen werden kann, müssen die Plot-Routinen mittels V_initPlot initialisiert werden, siehe Kap. 4.11.

Die VecObj-Version dieser Funktion wird als Member-Funktion von Y (nicht von X) aufgerufen.

Als Schriftart der Achsenbeschriftung wird der Font des aktuellen Gerätekontextes benutzt.
Die gewünschte Darstellung der einzelnen Datenpunkte und gegebenenfalls die Art der sie verbindenden Linien werden als Parameter form mittels in <Vgraph.h> (C/C++) bzw. in der unit VGraph (Pascal/Delphi) definierter symbolischer Konstanten angegeben. Für die verschiedenen Linienarten kann wahlweise die Notation Notation der Windows-API oder auch noch diejenige der BGI-Linienarten alter Borland-Compiler verwandt werden. Die für die Übersetzung der einen in die andere Schreibweise nötigen Makros sind in <Vgraph.h> bzw. in der unit VGraph definiert.

1. Linienarten zur Verbindung benachbarter Datenpunkte:
 
Windows-StilBGI C/C++BGI PascalAussehen
PS_SOLIDSOLID_LINESolidLn–––– (Standard)
PS_DOTDOTTED_LINEDottedLn·········
PS_DASHDASHED_LINEDashedLn- - - -
PS_DASHDOTCENTER_LINECenterLn- · - · -
PS_DASHDOTDOT  - · · - · ·
PS_NULLNULL_LINENullLn(gar keine Linie)

2. Symbole zur Markierung der einzelnen Datenpunkte:
 
SY_NULL(gar kein Symbol)    (Standard)
SY_CROSS
SY_PLUS+
SY_STAR*
SY_CIRCLE
SY_BOX
SY_DIAMOND
SY_TRIANGLEUP
SY_TRIANGLEDOWN

3. Füllung der Symbole:
 
SY_HOLLOWohne Füllung   (Standard)
SY_FILLEDganz ausgefüllt
SY_DOTTEDhohl mit Punkt an exakter Position

Der Parameter form wird durch Addition von Linienart, Symbol und Füllung konstruiert, z.B. (SOLID_LINE + SY_TRIANGLEUP). Alternativ kann auch das Bit-weise ODER verwandt werden, z.B. (PS_SOLID | SY_CIRCLE | SY_DOTTED ).
In Pascal/Delphi lauten diese Beispiele:
(SolidLn + SY_TRIANGLEUP)  und  (PS_SOLID or SY_CIRCLE or SY_DOTTED).

NULL_LINE oder PS_NULL muss immer explizit angegeben werden, wenn keine Verbindung der Datenpunkte gewünscht wird. Beispielsweise würde (SY_BOX | SY_HOLLOW) als Verwendung der Standard-Linienart interpretiert werden, also SOLID_LINE zusätzlich zu dem angegebenen Symbol.

SY_NULL und SY_HOLLOW müssen nicht angegeben werden, da diese die Standards für Symbol-Art und -Füllung darstellen. Bei Wahl von SY_NULL, SY_CROSS, SY_PLUS und SY_STAR hat die Angabe einer Füllung keinen Einfluß.

Der Parameter color gibt die für die Symbole und Linien zu verwendende Farbe an. Der Datentyp COLORREF ist unsigned long / ULong. Die Standard-Farben BLACK, BLUE, GREEN, CYAN, RED, MAGENTA, BROWN, LIGHTGRAY, DARKGRAY, LIGHTBLUE, LIGHTGREEN, LIGHTCYAN, LIGHTRED, LIGHTMAGENTA, YELLOW und WHITE sind in <Vgraph.h> (oder der unit Vgraph) definiert. Häufig werden allerdings die mittels des RGB-Makros definierten Farben vorzuziehen sein.

Die Größe der Symbole kann über V_setSymbolSize modifiziert werden. Die Linienstärke kann über V_setLineThickness gesetzt werden.
Beispiele zur Anwendung dieser Funktion finden sich in den Demo-Programmen VDEMO und FITDEMO.

Fehlerbehandlungkeine
Rückgabewertkeiner
QuerverweisVF_xyDataPlot,   VF_yAutoPlot,   VCF_autoPlot,   V_drawAxes,   V_findAxes,   V_setSymbolSize,  Kap. 4.12

VectorLib Inhaltsverzeichnis  OptiVec Home