M_free
FunktionSpeicherplatz einer Matrix freigeben
Syntax C/C++#include <MFstd.h>
void M_free( void **M );
C++ MatObj#include <OptiVec.h>
void matrix<T>::free();
Pascal/Delphiuses MFstd;
procedure M_free( M:Pointer );
BeschreibungDie Matrix  wird gelöscht und ihr Speicherplatz freigegeben (de-alloziert). M_free sollte ausschließlich für Matrizen verwandt werden, die zuvor mit einer der Funktionen aus der MF_matrix- oder MF_matrix0-Familie alloziert wurden. Um mehrere Matrizen auf einmal freizugeben rufe man M_nfree (nur C/C++). Um alle Vektoren und Matrizen gleichzeitig freizugeben, benutze man V_freeAll.
FehlerbehandlungDer Versuch, eine Matrix freizugeben, die nicht oder nicht mehr existiert, führt zu einer Warnmeldung "Cannot free non-existent vector". Die Programmausführung wird dann fortgesetzt, ohne daß irgendetwas freigegeben wird.
QuerverweisM_nfree,   V_freeAll,   MF_matrix,   MF_matrix0

MatrixLib Inhaltsverzeichnis  OptiVec Home