V_setIntErrorHandling
FunktionVerhalten im Falle von INTEGER OVERFLOW- und INTEGER DOMAIN-Fehlern festlegen
Syntax C/C++#include <VecLib.h>
typedef enum {
    ierrIgnore = 0, ierrNote, ierrAbort
} V_ihand;
void V_setIntErrorHandling( V_ihand ihand );
Pascal/Delphiuses VecLib;
type V_ihand = 0..2;
procedure V_setIntErrorHandling( ihand:V_iHand );
BeschreibungDiese Funktion erlaubt es, das Verhalten bei innerhalb von OptiVec-Funktionen auftretenden INTEGER OVERFLOW- und INTEGER DOMAIN-Fehlern zu definieren. Sie muss mit einer der folgenden vordefinierten Konstanten als Argument aufgerufen werden:
    ierrIgnore = 0;
    ierrNote = 1;
    ierrAbort = 2;

Die Standard-Einstellung ist, dass diese Fehler ignoriert und stillschweigend durch Abschneiden der überlaufenden Bits behoben werden (siehe Kap. 5.2 bezüglich Ganzzahl-Fehlern und ihrer Behandlung). Falls dieses Verhalten geändert werden soll, rufe man z.B.
V_setIntErrorHandling( ierrNote );
und füge den Buchstaben "o" an das Präfix aller derjenigen Ganzzahl-Funktionen an, für die Fehler abgefangen werden sollen: VIo_,   VUSo_ usw.
Fehlerbehandlungkeine
Rückgabewertkeiner
QuerverweisV_setFPErrorHandling,   V_setErrorEventFile,   V_noteError,   V_printErrorMsg,  Kap. 5.2

VectorLib Inhaltsverzeichnis  OptiVec Home