VF_indpickVD_indpickVE_indpick
VCF_indpickVCD_indpickVCE_indpick
VPF_indpickVPD_indpickVPE_indpick
VI_indpickVBI_indpickVSI_indpickVLI_indpickVQI_indpick 
VU_indpickVUB_indpickVUS_indpickVUL_indpickVUQ_indpickVUI_indpick
FunktionElemente aus einem Vektor ihren Indizes gemäß "herauspicken"
Syntax C/C++#include <VFstd.h>
void VF_indpick( fVector Y, uiVector Ind, ui size, fVector X );
C++ VecObj#include <OptiVec.h>
void vector<T>::indpick( const vector<ui>& Ind, const vector<T>& X );
Pascal/Delphiuses VFstd;
procedure VF_indpick( Y:fVector; Ind:uiVector; size:UIntSize; X:fVector );
CUDA-Funktion C/C++#include <cudaVFstd.h>
int cudaVF_indpick( fVector d_Y, uiVector d_Ind, ui size, fVector d_X );
CUDA-Funktion Pascal/Delphiuses VFstd;
function cudaVF_indpick( d_Y:fVector; d_Ind:uVector; size:UIntSize; d_X:fVector ): IntBool;

   (es gibt keine Funktion V?cu_indpick - weder für C/C++ noch für Pascal/Delphi!)
BeschreibungYi = X[ Indi ],   i=0,..size-1
Der Vektor Y wird mit size Elementen gefüllt, die gemäß ihren in Ind spezifizierten Indizes aus X ausgelesen werden. Der Parameter size bezieht sich auf Y und Ind. Die Größe von X ist unwichtig, so lange nur die durch Ind spezifizierten Indizes die Größe nicht übersteigen.
Fehlerbehandlungkeine
Rückgabewertkeiner
QuerverweisVF_indput,   VF_subvector,   VF_sortind

VectorLib Inhaltsverzeichnis  OptiVec Home