VF_centerOfGravityIndVD_centerOfGravityIndVE_centerOfGravityInd
FunktionSchwerpunkt eines Vektors bezüglich seiner Indizes
Syntax C/C++#include <VFstd.h>
float VF_centerOfGravityInd( fVector X, ui siz );
C++ VecObj#include <OptiVec.h>
T vector<T>::centerOfGravityInd();
Pascal/Delphiuses VFstd;
function VF_centerOfGravityInd( X:fVector; size:UIntSize ): Single;
CUDA-Funktion C/C++#include <cudaVFstd.h>
int cudaVF_centerOfGravityInd( float *h_RetVal, fVector d_X, ui siz );
int cusdVF_centerOfGravityInd( float *d_RetVal, fVector d_X, ui siz );
float VFcu_centerOfGravityInd( fVector h_X, ui siz );
CUDA-Funktion Pascal/Delphiuses VFstd;
function cudaVF_centerOfGravityInd( var h_RetVal:Single; d_X:fVector; size:UIntSize ): IntBool;
function cusdVF_centerOfGravityInd( d_RetVal:PSingle; d_X:fVector; size:UIntSize ): IntBool;
function VFcu_centerOfGravityInd( h_X:fVector; size:UIntSize ): Single;
BeschreibungDer Schwerpunkt des Vektors X wird gemäß der folgenden Formel berechnet:
COG = Summe( Xi * i ) / Summe( Xi ).
Es wird angenommen, dass die Werte von X Punkt-Massen darstellen, die sich jeweils an der durch ihren Index gegebenen Position befinden. Der Schwerpunkt wird als Fließkomma-Zahl berechnet, da er in der Regel zwischen zwei benachbarten Indizes zu liegen kommt. Falls alle Elemente von X gleich 0 sind, so gibt es zwar keine Masse und strenggenommen auch keinen Schwerpunkt. Dieser wird dann jedoch als der Mittelpunkt von X angenommen, also als (size-1) / 2.
Um den Schwerpunkt eines Y-Vektors über explizit gegebener X-Achse zu berechnen, rufe man VF_centerOfGravityV.
Fehlerbehandlungkeine
Rückgabewert(Interpolierte) Position des Schwerpunktes
QuerverweisVF_centerOfGravityV

VectorLib Inhaltsverzeichnis  OptiVec Home