MCF_HmulM MCD_HmulM MCE_HmulM
FunktionHermitesch-konjugierte Form einer Matrix mit einer anderen Matrix multiplizieren
Syntax C/C++#include <MCFstd.h>
void MCF_HmulM( cfMatrix MC, cfMatrix MA, cfMatrix MB, ui htA, ui lenA, ui lenB );
C++ MatObj#include <OptiVec.h>
void matrix<complex<T> >::HmulM( const matrix<complex<T> >& MA, const matrix<complex<T> >& MA );
Pascal/Delphiuses MCFstd;
procedure MCF_HmulM( MC, MA, MB:cfMatrix; htA, lenA, lenB:UIntSize );
BeschreibungMC = MAT* * MB
htA, lenA, und lenB müssen spezifiziert werden; die übrigen Dimensionen sind implizit gegeben als: htB = htA, lenC = lenB, htC = lenA. htA und lenA beziehen sich auf die originale, nicht-transponierte Eingabe-Matrix.
QuerverweisMCF_hermconj,   MCF_mulMH,   MF_TmulM,   Kap. 9

MatrixLib Inhaltsverzeichnis  OptiVec Home