M_FtoDM_FtoEM_CFtoCDM_CFtoCE
M_DtoFM_DtoEM_CDtoCFM_CDtoCE
M_EtoFM_EtoDM_CEtoCFM_CEtoCD
FunktionDatentyp-Umwandlungen
Syntax C/C++#include <MDstd.h>
    (stets die <M..std.h>-Datei des Ziel-Datentyps einschließen!)
void M_FtoD( dMatrix Y, fMatrix X, ui ht, ui len );
    (analog alle übrigen Funktionen dieser Familie)
C++ MatObj#include <OptiVec.h>
void matrix<double>::FtoD( const matrix<float>& MX );
Pascal/Delphiuses MDstd;
    (stets die zum Ziel-Datentyp gehörende unit einschließen!)
procedure M_FtoD( MY:dMatrix; MX:fMatrix; ht, len:UIntSize );
    (analog alle übrigen Funktionen dieser Familie)
BeschreibungJedes Element von MX wird aus dem für MX spezifizierten Datentyp in denjenigen für MY umgewandelt und in MY gespeichert.
FehlerbehandlungOVERFLOW-Fehler können bei den "Abwärts-Umwandlungen" (z.B. M_EtoF) auftreten. Standardmäßig wird in einem solchen Fall der größte im Ziel-Datentyp mögliche Wert mit dem korrekten Vorzeichen versehen und in MY gespeichert.
QuerverweisKap. 4

MatrixLib Inhaltsverzeichnis  OptiVec Home